Aktuelle Entwicklungen in der Nachhaltigkeits- und integrierten Berichterstattung

Green Investment, Nachhaltigkeit, Dax, Aktien, Sustainable Finance
Der internationale Rat für integrierte Berichterstattung hat seinen integrierten Bericht 2019 Building Consensus Towards a Global System veröffentlicht. | ©pixbox77/fotolia.com

Die Deloitte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft gibt einen Überblick über jüngste Entwicklungen bei IWF, CDSB, GRI, den ESAs, SSE, Basler Ausschuss, IIRC und ISAR. Dies betrifft die Nachhaltigkeitsberichterstattung sowie die integrierten Berichterstattung.

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat einen Bericht veröffentlicht, in dem er argumentiert, dass Anleger und Aktienmärkte das wachsende Risiko finanzieller Verluste im Zusammenhang mit dem anhaltenden Anstieg der globalen Temperaturen ignorieren, und vorschlägt, dass das Klimarisiko zu einem Teil der internationalen Berichterstattungsstandards gemacht werden sollte.

Berichterstattungspraxis der integrieten Berichterstattung noch verbesserungsfähig

Der Rat für Standards zu Umweltangaben (Climate Disclosure Standards Board, CDSB) hat einen Bericht „Falling short?“ veröffentlicht, der die umwelt- und klimabezogenen Angaben der 50 größten börsennotierten Unternehmen Europas im Jahr 2019 analysiert. Die Ergebnisse zeigen zwar eine gewisse Verbesserung der Angaben der Unternehmen im Vergleich zu 2018. Die derzeitige Berichterstattungspraxis bietet Anlegern aber oft immer noch kein klares Bild von der Entwicklung, Leistung, Lage und den Auswirkungen eines Unternehmens. Der Bericht auf steht Ihnen auf der Internetseite des CDSB zur Verfügung.

Der CDSB hat auch eine „TCFD-To-Do-Liste“ mit neun Schritten veröffentlicht. Mit diesen soll sichergestellt werden, dass die Emittenten wirksame TCFD-konforme Angaben leisten. Die Liste kann auf der Internetseite des CDSB eingesehen werden.

Bericht über sämtliche anfallenden Abfälle

Die Global Reporting Initiative (GRI) hat einen neuen Standard, GRI 306: Abfall 2020, veröffentlicht. Dieser aktuealisiert frühere GRI-Angabevorschriften. Der Standard verlangt von Unternehmen, über die in der gesamten Wertschöpfungskette anfallenden Abfälle zu berichten. Es müssen detaillierte Informationen über deren Zusammensetzung und Steuerung veröffentlicht werden.

GRI hat auch ein neues Dokument mit dem Titel „Linking the SDGs and the GRI Standards“ herausgegeben. Dieses deckt die 17 SDGs ab und bildet die für sie jeweils geltenden Standards und Angaben ab. Darüber hinaus hat GRI einen neuen Bericht Using Corporate Reporting to Strengthen Sustainable Development Goals veröffentlicht. Er enthält fünf Hauptempfehlungen, wie Regierungen und andere politische Akteure die Unternehmensberichterstattung nutzen können, um die Fortschritte der SDGs auf nationaler Ebene zu stärken.

Leitlinien für Börsen

Die drei europäischen Aufsichtsbehörden (EBA, EIOPA und ESMA – ESAs) werden eine öffentliche Anhörung zu den vorgeschlagenen ESG-Angabevorschriften für Finanzmarktteilnehmer, Berater und Produkte anbieten.

Die Initiative nachhaltiger Börsen (Sustainable Stock Exchanges, SSE) der Vereinten Nationen hat eine Datenbank mit allen von den Börsen für börsennotierte Unternehmen bereitgestellten Leitlinien eingerichtet, damit andere Börsen von ihren Wettbewerbern lernen können. Zugang zur Datenbank haben Sie auf der Internetseite der SSE.

Der Basler Ausschuss für Bankenaufsicht hat einen Bestandsaufnahmebericht über die bestehenden Regulierungs- und Aufsichtsinitiativen seiner Mitglieder zu klimabedingten Finanzrisiken veröffentlicht. Der Bericht ist auf der Internetseite des Basler Ausschusses abrufbar.

Bericht zur integrierten Berichterstattung

Der internationale Rat für integrierte Berichterstattung (International Integrated Reporting Council, IIRC) hat seinen integrierten Bericht 2019 Building Consensus Towards a Global System veröffentlicht. Der Bericht kann auf der Internetseite des IIRC abgerufen werden.

Die zwischenstaatliche Arbeitsgruppe der Experten zu internationalen Bilanzierung- und Berichtsstandards (Intergovernmental Working Group of Experts on International Standards of Accounting and Reporting, ISAR) der Welthandelskonferenz (United Nations Conference on Trade and Development, UNCTAD) bietet am 16.06.2020 ein Internetseminar „Assurance on sustainability reports: current practices and challenges“ an.

Alle Berichte und Standards stehen auf den jeweiligen Webseiten zur Verfügung.

 (Deloitte IASplus vom 09.06.2020 / Viola C. Didier, RES JURA Redaktionsbüro)

Unsere Empfehlung für tiefergehende Recherchen zum Thema Betriebswirtschaft:
Owlit-Modul „Bilanzrecht (Bundesanzeiger Verlag)“


Top