Handelsblatt News

WEWORK : Riskant, aber sexy

Es ist ein Rätsel, warum ausgerechnet Softbank in Immobilien investiert, wundert sich Katharina Kort.

Die japanische Softbank Group verhandelt mit dem hippen Bürovermieter WeWork über weitere Milliardeninvestitionen. Das macht keinen Sinn. Softbank ist vor allem ein Technologie-Investor. Die Japaner stecken ihre Milliarden in Telekomunternehmen wie Sprint, Handelsplätze wie Alibaba oder den Fahrdienst Uber. (...)

weiterlesen

LEITARTIKEL : Ludwig Erhard hätte seine Freude

Peter Altmaier hat einen Plan für eine Reform der Unternehmensteuer erarbeiten lassen. Jetzt muss er auch liefern, meint Thomas Sigmund.

Langsam entdeckt Peter Altmaier den Ludwig Erhard in sich. Der Bundeswirtschaftsminister weiht nicht nur symbolhaft einen Ludwig-Erhard-Saal in seinem Ministerium ein. Er hat jetzt auch einen Aktionsplan für eine breite gestalterische Reform der (...)

weiterlesen

BMW feiert China-Deal

Als erster ausländischer Hersteller übernimmt BMW die Mehrheit an einem chinesischen Joint Venture. Das Abkommen ist eine Botschaft an die Autobranche und den Handelskrieger Donald Trump.

Shenyang, so schrieb einmal ein chinesischer Kolumnist, ist mit Deutschland verheiratet. Wer sich in der Stadt bewegt, spürt die Liebe schnell. Mercedes und VW, Lufthansa-Logos und Deutschlandfähnchen (...)

weiterlesen

Viel Geld für neue Technologie

Versicherungs-Start-ups sind im Aufwind. Die Schweizer Wefox sammelt in Kürze einen dreistelligen Millionenbetrag für ihren digitalen Versicherer One ein. Auch andere Insurtechs werden von Investoren umworben.

Sie nennen es das neue "Einhorn": Das Start-up "One Insurance" sammelt derzeit Geld bei Investoren ein. Und die trauen dem jungen Unternehmen anscheinend eine große Zukunft zu. (...)

weiterlesen

Altmaier will Soli kippen

Unternehmen sollen jährlich 20 Milliarden Euro weniger Steuern zahlen. Neben der Abschaffung des Solidaritätszuschlags enthält der Zehn-Punkte-Plan Steuervereinfachungen.

Die letzte große Unternehmensteuerreform in Deutschland liegt zehn Jahre zurück und trat Anfang 2008 in Kraft. Peer Steinbrück (SPD), Finanzminister der ersten Großen Koalition von Kanzlerin Angela Merkel, und Roland Koch (CDU), damals Hessens Ministerpräsident, (...)

weiterlesen

JENS BÄCHLE : K & L unter Schutzschirm

Durch eine Flucht in das Insolvenzverfahren will K & L-Chef Jens Bächle das bayerische Modeunternehmen vor dem Aus bewahren. Beantragt hat er das sogenannte Schutzschirmverfahren, eine Sanierung in Eigenverwaltung. Unterstützt wird er dabei von Christian (...)

weiterlesen

MANAGEMENT UNTER DRUCK : Bayer prüft Verkauf seiner Sparte für Tiergesundheit

Der Druck der Investoren lässt trotz eines Punktsiegs im Rechtsstreit um Glyphosat nicht nach. Der Konzern plant einen weiteren Umbau.

Als Bayer-Chef Werner Baumann jüngst der "Bild" ein Interview gab, erntete er wüste Beschimpfungen in den sozialen Netzwerken. Baumann hatte sich in dem Blatt mit dem Satz zitieren lassen, dass "Glyphosat die Menschen (...)

weiterlesen

JAMES MURDOCH : Unsichere Zukunft

Der Murdoch-Sohn gibt mehrere Chefposten auf und ist jetzt plötzlich als Chairman von Tesla im Gespräch. Noch dementiert Elon Musk.

Der Mann hat ein Luxusproblem: James Murdoch verfügt über Milliarden, hat aber kaum etwas zu tun. Nun ist der 45-Jährige als möglicher Chairman des Elektro-Autobauers Tesla im Gespräch. Der Sohn des Medien-Unternehmers Rupert (...)

weiterlesen
Top